Bitte eure Meinung - Progesteronmangel

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Sunshine123
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 27.03.2021, 13:00

Bitte eure Meinung - Progesteronmangel

Beitragvon Sunshine123 » 07.04.2021, 09:06

Hallo zusammen,

mich beschäftigt seit langem die Frage, ob ich einen Progesteronmangel habe. Einen Hormonstatus habe ich nach 2 Monaten nach der Mirena Entfernung gemacht. (Beim Gyn. aus dem Serum. Da habe ich leider erst später gelesen, dass es aus dem Serum wenig aussagt). Nichtsdestotrotz war das Ergenis:

ÖSTRADIOL 107 ng/l
PROGESTERON 7,9 ug/l
Laut Arzt ist alles in Ordnung, gemessen wurde am 19. Zyklustag.

Nun zu meiner Frage: da ich trotzdem viele Symptome eines Progesteronmangels habe und die Beschwerden auch immer schlimmer sind in der 2. Zyklushälfte, würde ich gerne ein Speichelhormontest machen.

Hier lese ich aber immer wieder, dass ein Hormonstatus erst nach 6 Monaten sinnvoll ist. Ist es denn möglich, dass man jetzt schon (Spirale seit 3 Monaten entfernt) einen Test macht, der jetzt bereits einen Progesteronmangel aufweist? Hat jemand Erfahrung damit bzw. hat den Test vor den 6 Monaten gemacht?

Warum ich frage? Ich denke mir, wenn jetzt schon ein Mangel festgestellt wird und daraus resultieren ja auch die ganzen Vitaminmängel etc., dann kann man z.B die Progesteronproduktion durch Cremes, Akkupunktur etc. ankurbeln. So unterstütz man seinen Körper eher und kann die auftretenden alle 3 Monatscrashs ev. vermeiden.

Hat jemand Erfahrung damit? Was sagt ihr dazu?

Vielen Dank.

Liebe Grüße
Sunshine

Benutzeravatar
lekado
Aktives Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 03.02.2017, 09:15

Re: Bitte eure Meinung - Progesteronmangel

Beitragvon lekado » 07.04.2021, 09:18

Hallo Sunshine,

gerade durch lange Tragedauer der HS entwickelt sich oft ein Progesteronmangel. Das liegt daran, dass die HS Gestagen enthält, das ist sozusagen künstliches Progesteron. Der Körper stellt dann die eigene Produktion ein, weil er denkt, es wäre genügend da. Das künstliche Progesteron übernimmt aber nicht die Funktionen des körpereigenen. So bekommst Du Symptome eines Progesteronmangels, allerdings wird das künstliche nach Entfernung der HS erst nach und nach abgebaut. Das kann eine Weile dauern. Es ist also durchaus möglich, dass Du einen Progesteronmangel hast, ein Test würde aber das künstliche messen und einen ausreichenden Spiegel anzeigen. Insofern würde ich noch warten.

Man kann mit Mönchspfeffer oder Frauenmantel bei Progesteronmangel arbeiten, damit habe ich aber keine Erfahrung. Grundsätzlich ist ein Speicheltest sinnvoller, da genauer.

LG Leonie

Benutzeravatar
Änne
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 18.01.2021, 08:52

Re: Bitte eure Meinung - Progesteronmangel

Beitragvon Änne » 07.04.2021, 10:49

Hallo Sunshine,

bei mir wurde der Progesteronmangel schon mit HS festgestellt. Seither nehme ich Mönchspfeffer und habe nur ab und an noch Symptome, vor allem mal ein Ziehen in der Brust, aber keine Schwellungen mehr. Auch die Schmierblutungen vor und nach der Periode verschwinden und meine Periode ist wieder Rot statt Braun-Rot. Allerdings habe ich die HS auch vor gut 2 Monaten ziehen lassen und denke, dass es auch daran liegt, dass die künstlichen Hormone nach und nach verschwinden und mein Körper die jetzt erst ersetzen muss.
Von Cremes habe ich noch nie was gehört, außer die lokalen gegen die Brustschwellungen und -schmerzen.

LG Änne

Benutzeravatar
Sunshine123
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 27.03.2021, 13:00

Re: Bitte eure Meinung - Progesteronmangel

Beitragvon Sunshine123 » 07.04.2021, 15:28

Hallo,

vielen Dank euch beiden.

@Änne: Mönchspfeffer nehme ich in der 2. Zyklushälfte, es hilft mal mehr mal weniger.
Nimmst du Mönchspfeffer durchgehend?
Ich habe es mal versucht länger als 2 Wochen zu nehmen, allerdings haben sich dann die Symptome verschlechtert.

Bei einem Prog. Mangel gibt es auch Cremes, das sog. Bioidentische Progesteron. Habe ich hier im Forum gelesen.


P.S. Tragedauer Miren 2 Jahre 3 Monate. Meine Mens habe ich aber immer regelmässig bekommen in dieser Zeit, allerdings dauerte die Blutung immer 10 bis 14 Tage.

Liebe Grüße
Sunshine

Benutzeravatar
Änne
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 18.01.2021, 08:52

Re: Bitte eure Meinung - Progesteronmangel

Beitragvon Änne » 08.04.2021, 08:14

Hallo Sunshine,

aktuell nehme ich Mönchspfeffer durchgehend (den von Bionorica). Werde ihn jetzt aber auch wieder durch Tee unterstützen, der enthält auch Frauenmantel. Das klappt bei mir eigentlich ganz gut. Allerdings war meine Mens bzw. die Schmierblutungen immer nur 3 Tage Mens + je 2-3 Tage Schmierblutungen davor/danach. Die Schmierblutungen davor sind weg, sowie die höllischen Brustschmerzen und Unterleibskrämpfe. Aber ich denke, die Schwankungen am Anfang bei dir könnten normal sein, da der Körper erst wieder lernen muss, selbst Progesteron herzustellen.
Ich nehme Mönchspfeffer bereits seit August im letzten Jahr, und es hat immer gewirkt, außer, wenn ich Zysten hatte. Die HS ist jetzt seit 9 Wochen draußen. Bis auf ein paar Brustschmerzen geht es mir gut.
Ob die Cremes sinnvoll sind, weiß ich nicht. Letztlich wird ja wieder künstlich Progesteron zugeführt, auch wenn es körperidentisch ist (bleibt immer noch künstlich). Letztlich muss der Körper es wieder nicht selbst produzieren und die Symptome werden nicht gelindert. Ich habe daher für den Notfall nur ein Betäubungsgel für die Brüste bekommen (aber nie eingesetzt, weil es mir doch suspekt war).

Liebe Grüße
Änne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste