Zyklus nach jaydess

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Eleonora
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 13.03.2018, 14:34

Zyklus nach jaydess

Beitragvon Eleonora » 13.03.2018, 14:57

Hallo! Ich habe seit 6 Monaten die jaydess und würde gerne wissen, ab wann sich der Zyklus nach dem entfernen der HS wieder normalisiert? Habe Angst, dass ich nie wieder meine tage danach bekomme oder unfruchtbar werde(ich weiß, bin etwas paranoid)
LG

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Zyklus nach jaydess

Beitragvon Mia69 » 13.03.2018, 18:29

Hallo. Das ist einigen passiert. Hormonwerte wie eine 80 jährige. Sozusagen zwangskastration mit 30. Das kann dir keiner schön reden. Ich hatte Glück im Unglück und hab mit 48 wieder einen normalen Zyklus bekommen. LG
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 781
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Zyklus nach jaydess

Beitragvon Sonia » 13.03.2018, 21:29

liebe Eleonora,

ja, das sind zwar ein bisschen harte Worte... aber so ähnlich nannte es mein Arzt auch. Man versetzt die Frauen künstliche in die Wechseljahre und die Gynekologen sagen, es wäre völlig in Ordnung, wenn die Periode ausbleibt. Dabei wird sonst eine ausbleibende Periode immer behandelt.. das widerspricht sich doch sehr.

Ich sage "raus damit" und das um so mehr da du noch Kinder möchtest. Meine Kollegin hatte die Mirena 4 Jahre (war damals 30) und ihre MS kam nicht mehr. Jetzt ist sie über 40 und hat wirklich Probleme mit den Hormonen.

Ich wünsche dir dass du dich richtig entscheidest.
LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Eleonora
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 13.03.2018, 14:34

Re: Zyklus nach jaydess

Beitragvon Eleonora » 16.03.2018, 15:14

Aber es kommt auch auf die Tragedauer an, oder? Also je länger sie drin ist, umso länger braucht der Körper um sich zu regenerien. Muss dazu erwähnen, dass ich erst 23 bin und das Thema "zu früh in die Wechseljahre kommen" für mich noch keine allzu große Rolle spielt ;)

Benutzeravatar
Kooper
Aktives Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 03.11.2013, 13:27

Re: Zyklus nach jaydess

Beitragvon Kooper » 16.03.2018, 18:54

Hallo Eleonora,

dass Du so jung bist, ist ganz sicher ein großer Vorteil bei der Regeneration.

Hast Du die HS denn schon entfernen lassen oder ist das nur eine Frage für später, für die Zeit danach?

Niemand wird es Dir beantworten können, wann es sich anschließend alles wieder einpendelt. Hier im Forum sind m. E. auch Mirena-Anwenderinnen in der Überzahl, und die ist deutlich stärker dosiert (was nichts daran ändert, dass alle HS erhebliche Nebenwirkungen haben). Selbst wenn frau nicht zu früh in die Wechseljahre kommt, können langfristig Störungen im hormonellen Regelkreis entstehen, wie z. B. Schilddrüsenprobleme, Nebennierenschwäche, Progesteronmangel. Und das alles fühlt sich - wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann - nicht allzu schön an (verniedlicht ausgedrückt).

Übrigens lässt mich folgender Satz von Dir auch hellhörig werden:
Habe Angst, dass ich nie wieder meine tage danach bekomme oder unfruchtbar werde(ich weiß, bin etwas paranoid)
Weißt Du, dass alle Hormonspiralen bei Frauen Ängste auslösen können? Bei vielen hier war das ganz schlimm bis hin zu Panikattacken. Ich möchte das nur zu bedenken geben, vielleicht überlegst Du mal, ob Du VOR der HS solche Gedanken auch schon hattest. Wenn nicht, dann würde ich in jedem Fall sagen "so schnell wie möglich raus damit" (sofern noch nicht geschehen), denn das wird ganz sicher nicht besser (ebenfalls eigene Erfahrung).

LG Kooper
Kooper, Baujahr 1970, in Partnerschaft, keine Kinder
1. Mirena 2003 - 2009, 2. Mirena 2009 - 2013


Was bringt den Doktor um sein Brot ?
a) die Gesundheit b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth

Benutzeravatar
Eleonora
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 13.03.2018, 14:34

Re: Zyklus nach jaydess

Beitragvon Eleonora » 18.03.2018, 09:47

Hallo Kooper,

ich möchte die HS entfernen lassen, hab sie momentan noch drinnen. Ängste hatte ich ehrlich gesagt schon vor dem Einsetzen der Spirale aber erst als ich die jaydess dann hatte, ist die Angst schlimmer geworden (v.a die angst dass ich so große zyklusprobleme nach der erntfernung bekomme)

Benutzeravatar
FatmaRebe
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 17.04.2018, 15:46

Re: Zyklus nach jaydess

Beitragvon FatmaRebe » 26.05.2018, 13:42

Hallo Eleonora,
Ich bin 33 und hatte die Jaydess für 1 Jahr und 7 Monate. Habe mir sie Anfang Mai, mitten im Zyklus, ziehen lassen. Das dauerte 1 Minute und tat überhaupt nicht weh (habe keine Kinder). Nach 2 Tagen habe ich eine Abbruchblutung bekommen. War heftig und dauerte 2 Tage. Während der Jaydess hatte ich regelmäßig meine Tage aber schwächer. Nun habe ich ganz normal meine Tage bekommen.16 Tage nach der Abbruchblutung.
Ich kann es nur empfehlen die Spirale loszuwerden. Was für eine Befreiung!
LG

Benutzeravatar
sarah2
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 11.04.2018, 16:36

Re: Zyklus nach jaydess

Beitragvon sarah2 » 08.06.2018, 14:44

Hatte auch ja 2 Tagen eine Abbruchblutung, normale Periode dann 3 Wochen später.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste