Watte im Kopf bekämpft

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Phoebe
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 16.03.2017, 20:24

Watte im Kopf bekämpft

Beitragvon Phoebe » 31.03.2018, 01:44

Meine Lieben

Habe die Mirena nun seit einem Jahr draussen. Inzwischen geht es mir deutlich besser. Überwunden habe ich es dennoch nicht.

Ich schmiere mir täglich 2-3x/Tag ca. 8-10 Sprühstösse Zechstein Magnesiumöl ein. Seit ich dies mache, habe ich keine Watte mehr im Kopf und es geht mir allgemein besser. Nehme nebst Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamine und Zink auch (logischerweise zeitverschoben) 1x/Tag Magnesiumcitrat ein. Kürzlich war mir das Magnesiumöl ausgegangen. Hatte mir nicht viel dabei gedacht, es ging mir ja (den Umständen entsprechend) gut, so war auch Zeit verstrichen bis ich neue Sprühdosen bestellte. Nach ca. 3 Tagen ohne Magnesiumöl kam die Watte im Kopf wieder zurück. 3 Tage später wurde das Magnesiumöl geliefert und schwubs hatte ich auch wieder einen klaren Kopf.
Die Magnesiumwerte sind angeblich immer gut. Jedoch wurden die Werte jeweils bestimmt als es mir gut ging und ich mit Magnesium vollgepumpt war. Deshalb kann ich diesen Resultaten keinen grossen Glauben schenken, auch nicht wenn die Ärzte behaupten dies habe keinen Einfluss.

Für diejenigen, die ebenfalls Watte im Kopf haben würde ich empfehlen das Magnesiumöl (in Kombination mit Magnesiumcitrat) auszuprobieren. Während das Öl fast zu 100% vom Körper (Muskeln) aufgenommen wird, wird das oral eingenommene Magnesium, da es durch den Magen/Darm muss, nur zu 30% aufgenommen.

Mich würde interessieren ob andere ähnliche positive Erfahrungen mit Magnesiumöl gemacht haben?

Liebe Grüsse Phoebe
Jg. 1986; 2 Kinder (2014, 2016); Mirena 12/2016 - 04/2017; z.Z. schwanger (ET 02/2019)

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Watte im Kopf bekämpft

Beitragvon Annikan » 31.03.2018, 21:17

Huhu, ich nehme im Moment täglich 600 mg Magnesiumcitrat. Mir geht es auch so. Ich reduziere immer auf 1 x täglich 300mg und vielleicht mal 1 Tag gar nichts und da gehen die Probleme wieder los. Bei mir allerdings Muskelprobleme und dann dazu Atemprobleme. Zur Zeit nehme ich auch noch Vit B 12, Zink und Immun und Aronia, ach und 2x in der Woche Natronfußbad. L.G.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Watte im Kopf bekämpft

Beitragvon Mia69 » 03.04.2018, 10:15

Hallo!

Ich habe vor einiger Zeit auf Magnesiumöl umgeschwenkt. Komme gut damit zurecht. Jede Person ab 40 braucht mindestens 400 mg zusätzlich pro Tag. Wir Hormonspiralenopfer oft noch mehr. Aber es braucht dann auch Calzium sonst bringt das alles nicht. Zink ist ebenfalls gut, aber nicht mit Magnesium zusammen einnehmen. LG MIa
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Watte im Kopf bekämpft

Beitragvon Annikan » 04.04.2018, 17:27

Liebe Mia, mit dem Calzium, daß ist ja immer etwas umstritten. Was hast du da für Tipps? Einen Arzt, der sich damit auskennt habe ich nicht. Deinen Mitochondrienmediziner habe ich im Kopf abgespeichert. :smile_kiss:
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Watte im Kopf bekämpft

Beitragvon Mia69 » 04.04.2018, 20:31

Hallo. Calcium kann man nicht wirklich testen. Ist im Serum immer genug vorhanden. Wenn es zu viel wird bekommt man Gelenkschmerzen. Du solltest trotzdem alles einmal testen lassen. Bei schlechten Nierenwerten ist Calcium schlechr. Calcium ist aber der Türöffner fürs Magnesium. Und hier braucht es Erfahrung eines Mitochondrien Medizieners. Wenn du alles testen lässt was man testen kann dann ist das unbezahlbar. Hier nimmt der Arzt dann Werte die ihm helfen eine Diagnose zu stellen. Jeder Mensch lagert das auch unterschiedlich ein. Daher muss das auch nach kontrolliert werden. Mein Angebot steht immer noch. Wenn ihr hierher kommt dann hol ich euch gerne ab und geh mit euch zu Dr. Gahlen. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Phoebe
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 16.03.2017, 20:24

Re: Watte im Kopf bekämpft

Beitragvon Phoebe » 05.04.2018, 14:28

@Annikan: hast du von diesen Dosen Magnesiumcitrat keinen Durchfall? Probiere das Magnesiumöl mal aus, dann kannst du vermutlich auf eine Dosis Citrat pro Tag reduzieren. Ich hatte auch immer eine merkwürdige Atmung. Laut meinem Heilpraktiker habe ich eine ‚zu hohe‘ Sauerstoffsättigung. Ich neige stark zum Hyperventilieren welches sich mit merkwürdiger Atmung oder Kribbeln in Armen und Beinen äussert. Mir hat er empfohlen zwei Mal täglich für 2 Minuten in eine Tüte zu atmen. Ein sogenanntes Höhentraining soll das simulieren. Natürlich sofort aufhören und nicht die 2 Minuten krampfhaft durchziehen wenn es einem schummrig wird. Und immer auf dem Bett oder Sofa sitzend oder liegend durchführen (falls man trotzdem kippt). Mir hat das enorm viel gebracht, meine Hyperventilation und merkwürdige Atmung ist seit da verschwunden!

Liebe Grüsse Phoebe
Jg. 1986; 2 Kinder (2014, 2016); Mirena 12/2016 - 04/2017; z.Z. schwanger (ET 02/2019)

Benutzeravatar
Annikan
Aktives Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 19.05.2016, 19:57

Re: Watte im Kopf bekämpft

Beitragvon Annikan » 14.04.2018, 08:58

Hallo Phoebe, nein ich habe keinen Durchfall. Woher hast do das Magnesiumöl? Das mit der Atmung tritt bei mir häufig in Verbindung mit Muskelverspannungen auf und wenn mein Elektrolythaushalt nicht stimmt.
@ Mia, danke für dein Angebot, ich muß noch etwas Geld sparen, leider kann ich mir Dr. Gahlen im Moment nicht leisten. L.G.
1.Mirena 2004 - 2009, 2.Mirena 2009 - 2014, 3.Mirena - Dezember 2014 - April 2016

Benutzeravatar
Susanne1978
Aktives Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 26.03.2018, 08:33

Re: Watte im Kopf bekämpft

Beitragvon Susanne1978 » 14.04.2018, 20:21

Ich habe mir das Öl auch bestellt und muss sagen, dass ich mich dadurch besser fühle. Ich nehme alle Tipps von euch hier auf und versuche so gut es umzusetzen. Das ist wirklich wertvoll.

Lg Susanne
LG Susanne :smile_flower:

Benutzeravatar
Phoebe
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 16.03.2017, 20:24

Re: Watte im Kopf bekämpft

Beitragvon Phoebe » 15.04.2018, 22:01

Annikan, ich bestelle mir das Magnesiumöl jeweils bei mycare.de. So viel ich weiss ist das Öl jedoch zwischenzeitlich immer öfters auch in Apotheken und Drogerien erhältlich.
Jg. 1986; 2 Kinder (2014, 2016); Mirena 12/2016 - 04/2017; z.Z. schwanger (ET 02/2019)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste