Hilfe bitte

Alles rund um die Verhütungsmittel aus Kupfer.

Benutzeravatar
Maddy1990
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2012, 15:19

Hilfe bitte

Beitragvon Maddy1990 » 05.06.2012, 15:29

Hi Leute,

also ich bin heute (22 Jhre) geworden, anfang des Jahres wurde bei mir ( durch Familienbedingte Diagnosen) ein Gen-Test gemacht wobei herrauskam, dass ich das sogenannte Gen 5 besitze ( für alle die dies nicht kennen, es soll sich dabei um eine Wahrscheinlichkeitsdiagnose für Thombose handeln, ich kriegs difinitiv nur wann ist die Frage) So jetzt mal zu meinen Probs;:

Ich habe schon ca 30 Pillen ausprobeirt ( immer starke gewichtszunahme und starke Abzeßbildung im genitalbereich)
3 Monatsspritze die ersten 4 Jahre genommen ( danach Abzeße bekommen)
und nun???

Hormone sollten es nicht umbedingt sein wobei ich reine Gestagen nehmen darf lt. meiner FA ( ich vertrau der Dame leider noch nicht so ganz, dafür kenn ich sie zuwenig)

Meine FA rät mir zu der Hormonspirale mit reinen gestagen, andere alternative wäre Kupferspirale ware aber nicht so gut?!?!

Ich benötige ( Nebenwirkungen, Art der beschwerden, Probs ein/aussetzen, Preise ca?, und Gewichtsprobleme? oder Abzeßbildung?)

Ich bin derzeit in der Ausbildung und habe nicht vor die nächsten 3-4 Jahre schwanger zu werden, wenn ihr mir andere Sachen empfehlen könnt wäre ich auch Dankbar!

Danke im voraus

Liebe Grüße

Maddy

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Hilfe bitte

Beitragvon Mondi » 05.06.2012, 18:59

Hallo Maddy,
nicht nur der Gyn kannst du nicht vertrauen, auch alle anderen Gyns verschreiben einem trotz erhöhtem Thromboserisiko reine Gestagenverhütung und diese ist AUCH NICHT sicher bei dieser Veranlagung ;-) Die Mirena führt bei manchen zu einer Östrogendominanz und diese erhöht das Thromboserisiko ;-)

Ich würde dir raten, lass dir etwas ohne Hormone einsetzen:
www.kupferketten-forum.de.vu
www.goldlily.de

und die 3-Monats-Spritze einer jungen Frau länger als 1 Jahr zu verschreiben ist sowieso das Letzte - erstens schädigt sie die Knochenmineraldichte irreversibel und zweitens die Gebärmutterschleimhaut (was Kinderkriegen später schwer machen kann)
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Maddy1990
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2012, 15:19

Re: Hilfe bitte

Beitragvon Maddy1990 » 05.06.2012, 20:09

Danke sehr !!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste