gynefix oder goldlilly?

Alles rund um die Verhütungsmittel aus Kupfer.

Benutzeravatar
Elli86
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 30.06.2010, 09:54
Wohnort: Lichtenau

Hormonspirale ziehen und Gynefix einsetzen in einem Abwasch

Beitragvon Elli86 » 15.06.2012, 22:25

Guten Abend,

Du kannst sogar das ziehen der Hormonspirale und das Einsetzen der Gynefix Kupferkette gleichzeitig in einem Termin vornehmen lassen! Dann musst Du Dich nur einmal quälen lassen. :!:

Meine Erfahrung ist auch, dass Frauenärzte, die die Gynefix nicht legen (können) von ihr wehement abraten und die Gynefix Kupferkette zudem noch schlecht machen, nur damit sie ihre Patientin nicht verlieren oder mit anderem Verhütungsmittel verdienen. Manchmal ist das Patientenwohl eben zweitrangig ;-)

Falls Du Dich für die Gynefix Kupferkette entscheiden solltest, dann wünsche ich Dir eine unbeschwerte Zeit damit ;-)

Benutzeravatar
neptune
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2012, 21:40

Re: gynefix oder goldlilly?

Beitragvon neptune » 22.08.2012, 21:46

hallo mal wieder :)

SIE IST DRINNE :)

seit gestern hab ich die gynefix.

ich war in darmstadt bei dr. zimmermann.

also eigentlich war´s eher ein termin zum beratungsgespräch, weil sie keine richtigen termine mehr frei hatten. er sollte ja abklären ob man die gynefix überhaupt legen kann (hatte mein alter FA ja verneint).
nach über einer stunde warten, trotz termin (!!!!) bin ich dann dran gekommen. wenigstens ist die (sehr schöne) praxis klimatisiert, sonst wär ich gestern kaputt gegangen ^^

er war wirklich sehr nett.
wir haben auch kurz über die mirena gesprochen.
er meinte dass er die früher auch sehr gerne gelegt hätte, bis eben immer mehr frauen darüber berichteten, wie komisch sie sich zum teil damit fühlen. keine ahnung ob er das wirklich meint oder ob er nur angepasst auf meine (sehr unschönen) bemerkungen zur mirena reagiert hat. er meinte dann dass das legen nur 2-4 min. dauert.

also ich gleich "wenn es denn geht - können sie mir die gynefix dann gleich legen?".
und er meinte ganz unkompliziert: ja :)

bin dann wieder raus, die nächste patientin kam rein, und ich hab mir erst mal den aufklärungsbogen durchgelesen.
da ich mich vorher schon gut mit der gynefix beschäftigt hatte war keine bedenkzeit mehr nötig ^^

nach der anderen patientin wieder rein und noch ein paar fragen gestellt... nebenwirkungen, risiken.... etc.

und dann ging´s los.
er meinte es wäre nicht so schlimm wie das legen der mirena. ich fands schlimmer!
mir wurde wirklich kurz schwummerig.
aber auch beim einsetzten war er sehr freundlich, hat mit mir geredet, und sogar gefragt ob er überhaupt erzählen soll, was er da macht ^^
aber leute... es tut wirklich weh :(

in 6 wochen ist der nächste termin zur kontrolle.

danach nur kurz ein ziehen noch im bauch.
anders als bei der mirena. da hatte ich tagelang danach noch echt rückenschmerzen....

jetzt blute ich aber wieder ziemlich und hab etwas schiss dass sie rausfällt oO

ist es denn normal so zu bluten?
krämpfe hab ich keine.
wenn ich an die schmerzen von gestern denken kommt das wieder ein bisschen hoch, also der schmerz - klar, da steigere ich mich dann ja auch rein ;) ansonsten alles gut.

sport darf ich 2-3 tage nicht machen.
sex wäre nach 5 tagen wieder möglich.
da ich aber doll blute hab ich da eh noch kein wirkliches bedürfnis nach und warte lieber so lange wie auf der homepage von gynefix angegeben.

ich laufe, das werde ich jetzt erst wieder nächsten montag tun.
ansonsten, sport, also "gymnastik", wollte ich am samstag wieder angehen.
oder was meint ihr zum thema sport?

die mooncup darf ich übrigens laut dr. zimmermann benutzen - natürlich nicht jetzt, auch keine tampons im moment, sondern binden.
ich muss mal gucken... hab die jetzt 2 zyklen lang benutzt. der erste war die vollkatastrophe mit hysterischem anfall, weil ich sie nicht rausgekriegt hab.... aber seitdem sind wir "freunde" ; ))))

so... ich hoffe also sie bleibt drin, alles wird gut, und ich kann ein hormonfreies leben geniessen.
übrigens: seit die mirena draußen ist, habe ich KEINEN migräneanfall mehr gehabt!!!! :D hammer!

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: gynefix oder goldlilly?

Beitragvon Mondi » 23.08.2012, 11:05

Hast du die GyneFix mit oder ohne Periode gelegt bekommen und wie wars bei der Mirena ? Daran könnte der Unterschied der Schmerzen liegen.
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
neptune
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2012, 21:40

Re: gynefix oder goldlilly?

Beitragvon neptune » 23.08.2012, 11:17

bei der mirena hab ich normal geblutet. bei der gynefix jetzt war es "nur" noch eine schmierblutung. und jetzt blute ich minter vor mich hin.... gestern wars krass, heute schon besser.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: gynefix oder goldlilly?

Beitragvon Mondi » 23.08.2012, 15:10

Das ist dann der grund für den Schmerz...wenn man stärker blutet ist der Muttermudn weiter geöffnet, ists nur noch eine Schmierblutung, ist der Muttermund schon wieder eher zu und daher tuts mehr weh ein IUP zu legen.
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
neptune
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2012, 21:40

Re: gynefix oder goldlilly?

Beitragvon neptune » 23.08.2012, 21:57

okay, danke, ann werde ich bei einem wechsel in (hoffentlich erst) 5 jahren definitiv die volle breitseite blutung abwarten ;) weil das geb ich mir nur sehr ungern noch mal....

mh, meine erhoffte abmahme nach der kirena lässt irgendwie immer noch auf sich warten. ich versteh das einfach nicht. ich vin echt richtig fett geworden, macht mir sehr zu schaffen. hätt ich die mirena nur nie gehabt.... :'(

wenigstens wird meine haut langsam besser.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: gynefix oder goldlilly?

Beitragvon Mondi » 24.08.2012, 12:42

Hast du vor der Mirena auch hormonell verhütet ??
Dann kann dein Gewicht auch von jahrelanger hormoneller Verhütung kommen...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
neptune
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2012, 21:40

Re: gynefix oder goldlilly?

Beitragvon neptune » 24.08.2012, 23:49

ja, hab ich, aber erst mit der mirena so zugrnommen.

davor hatte ich auch schon pillen unter denen ich zugenommen hatte, hatte aber dann seit jahren eine beimder ich da keine probleme hatte u sogar abnahm

demkst du ich kann morgen wieder ort machen? also kein laufen, eher aerobic.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: gynefix oder goldlilly?

Beitragvon Mondi » 25.08.2012, 13:43

Ich hab mich damals an eine Woche kein Sport und kein Sex gehalten...weil wenn du keinen Arzt hast der dir aus Kulanz wenn sie rausgeht ne Neue legt und du nochmal zahlen musst....da isses mir lieber, ich mach ma ne Zeit lang kein Sport und hab keinen Sex...

Das is es ja..die Pillen,wo du nicht zunimmst, die haben einen Wirkstoff, der entwässernd wirkt...da denken die kleinen Mädchen (die 14-17 jährigen) dann immer "geeeiiiiiiil, mit der Pille nehm ich ab", rauchen noch schön...und kriegen dann halt "irgendwann" ne Embolie oder Thrombose und keeeiiiiiiner weiß, woher das dann kommt :twisted: :twisted: Die entwässernden Pillen machen nämlcih auch das Blut dicker ;-)
Daher - keine Wirkung OHNE Nebenwirkung in der Schulmedizin...leider vergessen das die meisten,gerade was die hormonelle Verhütugn angeht.
Les ich hier ja ständig in den Positivberichten über Mirena "juuuhuuu,keine Periode, ätschi bätschi...ich bin ja soooo glücklich" - wart ma ab Mädel, durch die ganze hormonelle Verhüterei siehste mit 40 dann aus wie mit 50, hast schon als 14jährige Cellulite am Arsch und und und und...aber das isses halt,weil in Deutschland 80% aller Frauen im gebährfähigen Alter diesen Mist anwenden, haben wir keine Referenzwerte und denken bei vielen Dingen "das is normal, das muss so sein" (wie die weit verbreitete Mär, dass Frauen einfach nich soviel Bock haben auf Sex - haben sie schon! Nur nich in unseren Breitengraden , weil sie alle -wie ich immer so gern sage- "Appetitzügler" nehmen- wozu sollte der Körper Bock auf Sex haben, wenn er keinen Eisprung hat ??? Und den unterdrückt Mirena -hingegen den Ärztelügen- bei den meisten Anwenderinnen genauso wie ne stinknormale Pille)
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
neptune
Aktives Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2012, 21:40

Re: gynefix oder goldlilly?

Beitragvon neptune » 25.08.2012, 16:49

okay, dann eine woche keinen sport. tut mir auch mal gut :)

auf sex hab ich, um ehrlich zu sein, so gar keine lust grade.
blute ja auch noch und ab und zu ist´s noch unangenehm.
von daher kann ich da gerne noch etwas mit warten ;)

oh, cellulitis hängt mit der pille zusammen? siehste mal.... das wusste ich gar nicht! meine ist heftig... na ja. vielleicht wirds jetzt besser.

und was die blutung angeht: es ist toll, eine zu haben. auch wenn es sich komisch anhört.
hatte ja über ein jahr fast keine... das war nicht gut.
es hat was gefehlt.
jetzt auch den "natürlichen" verlauf wieder kennen zu lernen, ganz ohne hormone, das find ich irgendwie spannend ^^

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste