Wie äußern sich die Wechseljahre?

Alles rund um die Wechseljahre.

Benutzeravatar
susel
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 19.01.2012, 10:09

Wie äußern sich die Wechseljahre?

Beitragvon susel » 21.01.2012, 15:38

Hi,
als treue Mirenaträgerin (7 Jahre) und Wiederstandkämperin gegen die Nebenwirkungen, habe ich meinen FA nun breitgeschlagen und bekam grünes Licht zu entfernung der Mirena samt Gebrämutter.
Mein Fa meinte das geht weil ich ja bald 40 werde, die entsprechenden Indikationen wie starke Blutung und Schmerzen, und die Wechseljahre dann vertrehtbar sind.
Nun habe ich gelesen das man zweimal in WJ kommt, in der Pupertät und eben viel später.
Ich denke jetzt mal laut:
Verlaufen die Wechseljahre so oder ähnlich wie die Pupertät? :|
In Erinnerung an meine Mama, die an Gebärmutterhalskrebs starb, deren WJ äußerten sich, was ich so mitbekam, in Hitzewallungen.

Habe ich da evtl. richtig gedacht?
Oh bitte, klärt mich auf, ich bin ja so unwissent. :P

Danke

Benutzeravatar
pampelune
Aktives Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 16.12.2010, 11:42

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre?

Beitragvon pampelune » 22.01.2012, 10:10

Hi,
als treue Mirenaträgerin (7 Jahre) und Wiederstandkämperin gegen die Nebenwirkungen, habe ich meinen FA nun breitgeschlagen und bekam grünes Licht zu entfernung der Mirena samt Gebrämutter.
Mein Fa meinte das geht weil ich ja bald 40 werde, die entsprechenden Indikationen wie starke Blutung und Schmerzen, und die Wechseljahre dann vertrehtbar sind.
Nun habe ich gelesen das man zweimal in WJ kommt, in der Pupertät und eben viel später.
Ich denke jetzt mal laut:
Verlaufen die Wechseljahre so oder ähnlich wie die Pupertät? :|
In Erinnerung an meine Mama, die an Gebärmutterhalskrebs starb, deren WJ äußerten sich, was ich so mitbekam, in Hitzewallungen.

Habe ich da evtl. richtig gedacht?
Oh bitte, klärt mich auf, ich bin ja so unwissent. :P

Danke
Von meiner Mutter weiß ich das es sich in Hitzewallungen bemerkbar gemacht hat sonst nichts
Meine Oma hatte keinerlei Beschwerden.
Jahrgang 1962, von März 2007 bis August 2011 Mirena, in einer Beziehung, 2 Kinder

Benutzeravatar
Darkangie
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 06.10.2011, 22:01
Wohnort: Achim bei Bremen

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre?

Beitragvon Darkangie » 22.01.2012, 20:16

* Hitzewallungen
* Schweißausbrüche
* Herzrasen
* Schwindel
* Schlaflosigkeit
* verminderte Leistungskraft
* Nervosität
* Depressionen
* Kopfschmerzen
* trockene Scheide
* Lustlosigkeit
* mangelnde Libido

Eigentlich alle Symptome die auch durch die Mirena verursacht werden. Denn die Ursache ist die gleiche, es kommt zu einem Ungleichgewicht der Hormone, in den meisten Fällen zu einer Östrogen-Dominanz.
Jahrgang 1963, von Februar 2007 bis 7.10.2011 Mirena, in einer Beziehung, keine Kinder

Mein Mirena Illness Index: http://www.Darkangie.de/Mirena.xls

Mein NFP: Bild

Benutzeravatar
sira95
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2012, 08:59

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre?

Beitragvon sira95 » 18.02.2012, 19:03

Hallo Darkangie,

soll das heisen, dass ich die WJ so erleben werde wie die
NW der Spirale? :shock:

Dann möchte ich nie in die WJ kommen.

Benutzeravatar
pampelune
Aktives Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 16.12.2010, 11:42

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre?

Beitragvon pampelune » 19.02.2012, 10:06

Hallo Darkangie,

soll das heisen, dass ich die WJ so erleben werde wie die
NW der Spirale? :shock:

Dann möchte ich nie in die WJ kommen.
Na ich würd mal behaupten es ist nicht bei jeder Frau so, wie schon geschrieben, meine Oma merkte nichts, meine Mutter hatte nur Hitzewallungen und meine Schwiegermutter hat auch nichts mitbekommen, sie erzählte mir die Tage blieben einfach weg und gut wars.
Ich glaube wenn man sich damit arrangiert, und es annimmt, weil es ja dazugehört dann kommt man auch leichter durch diese Phase durch.
Danach ist es doch glaub ich besser.
Wenn man natürlich die Wechseljahre als Schreckgespenst ansieht macht man sich verrückt.
Es ist eben ein natürlicher Prozeß, der sicher nicht so verstärkt eintreten wird wie die Mirena.
Denn die erzeugt die Symptome mit aller Gewalt.

Ich glaube die Asiatinnen haben weniger Probleme damit, so habe ich es mal gelesen.
Jahrgang 1962, von März 2007 bis August 2011 Mirena, in einer Beziehung, 2 Kinder

Benutzeravatar
Darkangie
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 06.10.2011, 22:01
Wohnort: Achim bei Bremen

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre?

Beitragvon Darkangie » 19.02.2012, 11:33

Es gibt Frauen die extrem unter den Wechseljahren leiden, und es gibt viele die nur mit leichten Symptomen, oder auch gar keinen zu tun haben.
Ich denke mal, zu wissen man ist in den Wechseljahren und da kann es nunmal solche Probleme geben ist was anderes als wenn man mit 30 durch die Mirena solche Beschwerden hat und überhaupt nicht weis was los ist und dir auch kein Arzt helfen kann.
Jahrgang 1963, von Februar 2007 bis 7.10.2011 Mirena, in einer Beziehung, keine Kinder

Mein Mirena Illness Index: http://www.Darkangie.de/Mirena.xls

Mein NFP: Bild

Benutzeravatar
daskleineb
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 04.03.2008, 00:34

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre?

Beitragvon daskleineb » 19.02.2012, 13:57

Hallo Darkangie,

soll das heisen, dass ich die WJ so erleben werde wie die
NW der Spirale? :shock:

Dann möchte ich nie in die WJ kommen.
Hallo sira95,

ich glaube die NW der Mirena sind schlimmer als die Beschwerden die in den WJ kommen.

Bei der Mirena ist kommen die Beschwerden schneller und mit massiveren Einfluss, in den WJ stellt sich der Körper ganz langsam um.
Es gibt sicherlich einige Beschwerden der WJ die denen der Mirena ähneln aber sie sind sicherlich nicht ganz so heftig weil der Körper langsam darauf vorbereitet wird.

Habe gerade einen Artikel zu den WJ´s gelesen...
Darin wird der Einfluss von Stress und unzureichender Ernährung für viele Beschwerden verantwortlich gemacht.

"Gesunde Frauen in den Wechseljahren sind gerüstet, die hormonelle Veränderung der Eierstöcke selbst zu bewältigen. Ob der Übergang in diese Phase unproblematisch ist oder nicht, hängt von der Funktion der Nebennieren und vom allgemeinen Ernährungsstatus ab.
Es ist wichtig zu wissen, dass bei gesunden Frauen die Nebennieren die Hormonproduktion der Eierstöcke übernehmen. Da aber viele Frauen vor der Menopause emotional und ernährungsbedingt angegriffen sind, beeinträchtigt dies deren optimales Funktionieren.

Wechseljahresbeschwerden wie allgemeine Müdigkeit, chronischer und emotionaler Stress, Ernährungsmängel, Schlaflosigkeit, verworrenes Denken, Depression, Kopfschmerzen, Gedächtnisstörungen, Unterzuckerung, Heißhunger auf Süßigkeiten, Infektanfälligkeit, Hitzewallungen, Atrophie (Verdünnung) der Schleimhäute der Vagina, Herzerkrankungen bis hin zu Osteoporose sind dann die Folgen. Diese Beschwerden zeigen, dass die wichtigsten „Stoßdämpfer" des Körpers, die Nebennieren, „leer gelaufen" sind.

Zitat aus:
http://www.irma-schroeder.de/artikel-wechseljahre.html

Liebe Grüße

Britta
Leben allein genügt nicht, sagte der kleine Schmetterling,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume
muss man auch haben.
Hans Christian Andersen

Fruchtbarkeit ist keine Krankheit, die medikamentös behandelt werden muss

Benutzeravatar
DineSine
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 16.03.2011, 11:51

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre?

Beitragvon DineSine » 24.02.2012, 14:55

HalliHallo,

es gibt wunderbare Bücher über die Wechseljahre ! Ich habe mir nach der Entfernung der Mirena diese Bücher besorgt: Natürliches Progesteron von Anna Rushton und Natürliche Hormontherapie von Dr. Annelie Scheuernstuhl und dann gibt es noch eins von Dr. Platt -den Titel habe ich gerade nicht griffbereit! Und dann noch eins von dem Dr. Rimkus!

Leider macht man in Dänemark diese Untersuchungen / Hormonbestimmungen nicht und da bin ich jetzt gerade ein bisschen "in den A... gekniffen", aber irgendwann werde auch ich den Weg nach Deutschland finden um dann eine Bestimmung zu machen!

Das mit der Gebärmutter raus, würde ich mir nochmal gründlich überlegen ... denn dann bekommst du vielleicht von deiner FÄ auch irgendwelche Hormone, die nicht ohne sind!

Es gibt auch in Deutschland Wechseljahresberaterinnen- vielleicht ist das auch etwas für dich um dir weitere Informationen einzuholen!

Lg geralDine

Benutzeravatar
pampelune
Aktives Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 16.12.2010, 11:42

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre?

Beitragvon pampelune » 02.03.2012, 07:28

HalliHallo,

es gibt wunderbare Bücher über die Wechseljahre ! Ich habe mir nach der Entfernung der Mirena diese Bücher besorgt: Natürliches Progesteron von Anna Rushton und Natürliche Hormontherapie von Dr. Annelie Scheuernstuhl und dann gibt es noch eins von Dr. Platt -den Titel habe ich gerade nicht griffbereit! Und dann noch eins von dem Dr. Rimkus!

Leider macht man in Dänemark diese Untersuchungen / Hormonbestimmungen nicht und da bin ich jetzt gerade ein bisschen "in den A... gekniffen", aber irgendwann werde auch ich den Weg nach Deutschland finden um dann eine Bestimmung zu machen!

Das mit der Gebärmutter raus, würde ich mir nochmal gründlich überlegen ... denn dann bekommst du vielleicht von deiner FÄ auch irgendwelche Hormone, die nicht ohne sind!

Es gibt auch in Deutschland Wechseljahresberaterinnen- vielleicht ist das auch etwas für dich um dir weitere Informationen einzuholen!

Lg geralDine

Hallo,

was haltet ihr eigentlich von dem Präparat Remifemin, soll auch pflanzlich sein, kennt das jemand?
Jahrgang 1962, von März 2007 bis August 2011 Mirena, in einer Beziehung, 2 Kinder

Benutzeravatar
claudia63
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 12.04.2012, 16:37

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre?

Beitragvon claudia63 » 28.04.2012, 18:51

Hi,
ich bin jetzt fast 49 Jahre alt und ich habe Beschwerden, seit gut 2 Jahren, es fing ganz langsam an, meine Periode war sehr stark und überhautp nicht mehr regelmäßig mal alle 14 tage mal 3 Monate gar nicht, ich hatte das Gefühl ich bin jemand ganz anderes als hätte ich so eine Art Wahrheitsdroge genommen, was viele Leute vor den Kopf gestossen hat, ich habe Sachen gesagt die hätte ich mich vorher gar nicht getraut. Ich hatte mal eine Zeit da habe ich nachts kaum noch geschlafen und bekam dann von meiner Hausärtztin Schlaftabletten, seit dieser Zeit schlafe ich nur noch mit Schlaftabletten, ich habe oft Stimmungsschwankungen und es geht mir körperlich einfach nicht gut. Es hat aber noch kein Arzt einen Hormonspiegeltest gemacht, daran kann man auch ablesen ob man in den Wechseljahren ist oder noch nicht. Ich hoffe es ist bald VORBEI!!!!
gruß cl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast