Pille Valette - Nebenwirkungen Angst / Zwänge?

Alles rund um Pille, Mikropille und Minipille.

Benutzeravatar
stellfi79
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 02.08.2009, 10:57

Re: Pille Valette - Nebenwirkungen Angst / Zwänge?

Beitragvon stellfi79 » 02.08.2009, 12:33

Ich hatte gehofft dass es nach dem Absetzen relativ schnell weggeht aber 2 Wochen ist scheinbar nicht genug...schliesslich hat es auch 4 Monate gedauert, bis das Ganze angefangen hat..Vorher hatte ich Yasmin, mit der hatte ich diese Probleme nicht. Aber auf die Psyche hat das auch geschlagen (ich hab's nach ueber 10 Jahren bemerkt, dass meine Malincholie vieleicht gar nicht an meinem Charakter liegen muss.
Ich hab jedenfalls echt genug von den Hormonen.
Falls jemand Erfahrung hat mit der Dauer was die Rueckkehr zur Normalitaet betrifft, wuerde ich mich ueber Eure Erfahrungsberichte freuen!

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Pille Valette - Nebenwirkungen Angst / Zwänge?

Beitragvon Mondi » 02.08.2009, 16:26

Die Sache ist die...es kommt drauf an,wie du körperlich "drauf bist",danach richtet sich die Dauer der Erholung..ich hatte z.B. ne Bekannte,die hat NIE hormonell verhütet,hat dann ein Jahr den NuvaRing genommen,ihre Libido ging dann zu 99% weg-sie wollte nichitmla mehr küssen! Sie ist dann beim selben Partner geblieben und hat halt den Ring abgesetzt,es hat dann EIN Jahr gedauert,bis ihre Libido wieder 100%ig da war -und sie hat wie gesagt nur EIN Jahr in ihrem gesamten Leben hormonell verhütet!
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
jein
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 25.05.2010, 12:47

Re: Pille Valette - Nebenwirkungen Angst / Zwänge?

Beitragvon jein » 25.05.2010, 18:51

ich denke mal,das thema ist nicht mehr so ganz aktuell mittlerweile?
jedenfalls hab ich unter der valette ähnliche erfahrungen gemacht. ich hatte teilweise sogar angst, die treppe im haus meiner eltern hinunterzugehen, weil ich ja fallen könnte und mir das genick brechen. zwänge hingegen hab ich (bewusst) keine ausgelebt oder erlebt, nur halt diese (todes-)ängste. habe die valette vor einem jahr nochmal genommen und nichts derartiges erlebt, lediglich einmal in 10 monaten für eine woche richtig krasse kopfschmerzen gehabt (habe sonst nie kopfschmerzen). eine freundin von mir nimmt sie seit jahren und hat keinerlei probleme damit und eine andere hat in der pause kopfschmerzen,aber sonst auch keine probleme.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Pille Valette - Nebenwirkungen Angst / Zwänge?

Beitragvon Mondi » 26.05.2010, 05:47

@jein : Meine Erfahrung mit Frauen,die "keine Probleme" unter hormoneller Verhütung haben - sie wissen nur nicht,WAS genau die Pille so alles kann außer verhüten,weil obwohl sie dieses Zeug täglich schlucken,guckt nie auch nur eine in die Packungsbeilage (es sei denn,man hat mal ne Pille vergessen,aber dann guckt man nich in die "Nebenwirkungen").
Die allermeisten Frauen meinen z.B. es sei normal,dass man im Laufe einer Beziehung-EGAL wie lang diese dauert (und wenns erst ein Jahr ist)-keine Lust mehr auf SEx hat oder nicht mehr soviel-in Deutschland ist das normal,wo die allermeisten Frauen hormonell verhüten ;-) aber eigentlich ist es NICHT normal. Da aber eben so gut wie alle hormonell verhüten,meint man dieser Zustand/dieses Phänomen sei normal. Auch gibts viele andere Dinge,die man auf Pille und Co zurückführen kann,die die allermesiten Frauen aber auch "für normal" halten, z.B.,wenn man auch nich mehr so feucht wird beim Sex oder von sich aus keinen SEx mehr will,aber wenn der Partner einen "ewig bearbeitet",kriegt man "auf einmal" Lust. Ebenso Orgasmusprobleme kennt fast jede Frau-dies steht sogar explizit als Nebenwirkung bei z.B. der 3-Monats-Spritze (möcht nich wissen,bei wievielen hormonellen Präparaten diese Nebenwirkung einfach verschwiegen wird...).
Wenn die Damen sich mal außeinander setzen würden mit ihrem Körper,würden sie sicher auf zig Dinge kommen (in meiner Klasse damals z.B. war ständig irgendeine die nen Freund hatte (und darum natürlich mit Pille und Co verhütet hat) krank-Grippe,Schnupfen,Blasenentzündung und und und). Schau mal hier z.B.,da steht einiges über hormonelle Verhütung : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
Ich war auch mal so blöd die Valette zu nehmen wegen ein paar Pickeln und bekam davon 2 Jahre später ne unheilbare Hautkrankheit-da hätte auch kein Gyn gesagt "joa,kommt von der Pille" (in meiner Family hat aber keiner diese Hautkrankheit und ne Auto-Immun-Störung -die viele Betroffene haben-hab ich auch nicht...da gibts aber ne kleine Studie eines Berliner Gyn bezüglich Pille und dieser Hautkrankheit)
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Zuckerstückchen
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2010, 18:26

Re: Pille Valette - Nebenwirkungen Angst / Zwänge?

Beitragvon Zuckerstückchen » 28.06.2010, 18:47

Hallloo:)
also nachdem ich schon in unendlich vielen foren gelesen habe, und nur teilweise hilfe gefunden habe, da wollt ich jetzt mal selber von meinen problemen berichten, vielleicht kann mir ja jemand helfen :):) ich wäre auf alle fälle sehr dankbar dafür:)

also ich habe 5 monate lang die pille valette genommen. vor zwei wochen habe ich sie schließlich abgesetzt, weil ich einen schrecklichen kontrollzwang bekommen habe. ich weiß nicht ob dder von der pille kommmt oder einfach davon dass ich viel stress hatte??? es fing damit an, dass ich meine bewerbungen geschrieben habe, weil ich ein duales studium machen willl. und ddann die bewerbungen udn die schule noch des hat mich dann irgendwie sehr gestresst und ich konnte einfach diesen stress nicht mehr vergessen. jeden morgen als ich aufgewacht bin, war das mein erster gedanke und das hat mich auch ziemlich unter druck gesetzt...es ging dann damit weiter, dass mir ständig neue sachen eingefallen sind, die ihc noch erledigen muss...diese sachen habe ich dann aufgeschrieben so wie ichs früher auch imm,er gemacht habe. nur dass ich jetzt noch tausendmal kontrollieren muss ob ich sie auch wirklich aufgeschrieben habe. und obwohl ich weiß dass ich sie aufgeschrieben habe muss ich immer und immer wieder nachschaun. genauso geht es mir mit dingen die ich schon längst erledigt habe. ich denke manchmal noch tage danach drüber nach ob ich bestimmt e dinge wirklich erledigt habe, obwohl ich weiß dass ich sie erledigt habe und sogar den moment ich dem ich sie erledigt habe noch vor mir sehe. außerddem muss ich jetzt auch öfter kontrollieren, ob ich zum beispiel die haustüre abends abgeschlossen habe, oder ob ich die pille genommen habe (als ich sie noch genommen habe)......die folge von dem ganzen ist, dass ich die ganze zeit angespannt und nervös bin, dass mich jede kleinigkeit stresst und dass ich manchmal bei dem gedanken an diese ganzen sachen einfach zur weinen muss und mich todunglücklich fühle :(:(:(
ich hatte das gefühl, dass meine zwänge in der pillenpause nachgelesen haben und je näher ich wieder zum ersten tag von der neuen packung kam, desto schlimmer wurden sie wieder.....
ich war auch schon beim arzt und der hat mir eine psychotherapie geraten, das problem ist nur, dass ich keinen plöatz bekomme weil alle therapeuten so überlaufen sind....
ist die pille schuld an meinen zwängen oder der stress??? wie lang dauert es bis sich meine psyche wieder erholt hat von den ganzen hormonen???
vielleicht hat ja jemand noch ähnliche erfahrungen gemacht und könnte auch davon berichten???
danke schon mal im vorraus
liebe grüße

Benutzeravatar
Mandelbaum01
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2010, 13:12

Re: Pille Valette - Nebenwirkungen Angst / Zwänge?

Beitragvon Mandelbaum01 » 29.06.2010, 14:21

...also ich glaube Du bist hier ganz richtig und wenn Du ein wenig durch die Themen surfst wirst Du Dir die Antworten selbst geben können!

So wie ich es sehe ....kann noch nicht aus Erfahrung sprechen...
ist es bei jedem Menschen unterschiedlich wie lange evtl. Nebenwirkungen anhalten und ob sie irgendwie intervalmäßig auch wiederkommen...

Sorry wenn ich sonst nicht wirklich helfen kann!...ich probiere selbst noch rum!

LG Mandelbaum01

Benutzeravatar
leila1
Aktives Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 15.09.2009, 16:54

Re: Pille Valette - Nebenwirkungen Angst / Zwänge?

Beitragvon leila1 » 29.06.2010, 16:26

Hallo,

habe ich auch die Tür abgeschlossen? Den Herd ausgemacht? Jepp, kenne ich. War auch währende der Mirenazeit so. Emfand das als innere Unruhe und Konzentrationsstörung.

LG
Leila
Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Mit Nebenwirkungen macht man Geld.
Der Beipackzettel, die Arztinfo, ein mit schwammigen Formulierungen vollgespickter Vokabeltest.
Nur wer sich selbst informiert kann Medizinschäden verhindern.

Benutzeravatar
Zuckerstückchen
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2010, 18:26

Re: Pille Valette - Nebenwirkungen Angst / Zwänge?

Beitragvon Zuckerstückchen » 29.06.2010, 19:30

heey :)

vielen dank für eure antworten :)
@Mandelbaum01: ich habe wie gesagt schon alles im internet durchgeschaut, aber auf sowas wie mein problem bin ich eigentlich selten gestoßen...deshalb wollte ich nochmal extra nachfragen :)

@leila1: danke für Deinen Beitrag, das beruhigt mich jetzt schon mal sehr, dass es Dir auch so ging und dass es auch wieder weggegangen ist oder?? wie lange hat es bei Dir gedauert bis es sich wieder normalisiert hat? und war dann alles so wie vorher ? weil bei mir isses im moment so dass es sich meiner ansicht nach schon etwas gebessert hat, aber das liegt vllt auch ddaran dass ich immer beruhigungstee trinke. ich muss jetzt nicht mehr so oft alles kontrollieren, aber der gedanke daran setzt mich unter druck und bewirkt auchz bei mir innere unruhe. ich muss halt oft daran denken, aber nicht mehr so schlimm kontrollieren......wie ging das ganze denn bei Dir weg?? hat das ganze Dich auch so sehr belastet??

liebee Grüßee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste