Schwangerschaft nach Entfernung Kyleena

Austausch mit Anwenderinnen von Mirena, Jaydess & Kyleena

Benutzeravatar
narrowbezel
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 14.10.2021, 14:59

Schwangerschaft nach Entfernung Kyleena

Beitragvon narrowbezel » 14.10.2021, 15:02

Hallo :)

Ich habe mir Dienstag die Hormonspirale entfernen lassen. In den nächsten Jahren planen wir weiteren Nachwuchs und da ich mein "Körpergefühl" zurück wollte, haben wir die Spirale jetzt schon ziehen lassen, verhüten aber noch anderweitig.

Ich hatte auch keine Monatsblutung mehr, beim Ziehen hat der Arzt dann gesehen dass ich kurz vor dem Eisprung stand und wenig Gebärmutterschleimhaut aufgebaut ist. Er meinte aber eine Schwangerschaft sei sehr sehr unwahrscheinlich, da der Zyklus ja erst wieder kommen muss und die Hormone ja nicht direkt aus dem Körper raus sind, Spermien also noch nicht durchkommen würden. Seine Aussage war, dass die bis zu 2 Tagen in mir überleben würden, man die daher ruhig ziehen kann. Wenn ich ganz sicher gehen will, soll ich eine Woche warten, aber er kann sich nicht vorstellen dass das was ausmacht.
Wir sind uns also bewusst dass eine ganz ganz kleine Wahrscheinlichkeit besteht, allerdings wollen wir in Zukunft sowieso Kinder und da man so ein Wunder eh nicht planen kann sollte die Spirale nicht noch länger drin bleiben. Zudem sollte die Spirale v.a. wegen lästigen Nebenwirkungen endlich raus.

Da ich rauche mache ich mir aber natürlich trotzdem Gedanken wie klein die Wahrscheinlichkeit ist, vor allem weil ich eher 2-5 Tage im Hinterkopf habe. Am Tag des vorhergesagten Eisprungs hatte ich auch Unterleibsschmerzen, Hitzewallungen, ein Abwechseln von Hunger und Übelkeit - vielleicht normal nach einer Spiralentfernung und hat womöglich nichts mit ner Befruchtung zutun (die man ja eigentlich eh nicht merkt) aber das macht es natürlich nicht leichter, nicht dran zu denken.
Vor allem wenn man schon mal schwanger war wird JEDES Ziehen im Unterleib bemerkt...

Natürlich weiß ich dass ich ein verlässliches Ergebnis durch einen Test erhalte, aber wie das so ist wenn die Gedanken kreisen - jegliche Informationen helfen einem da!
Hatte das schon mal jemand oder kennt jemand wen, der durch die Spiralenentfernung schwanger geworden ist? Ist das wirklich so unwahrscheinlich, da die Spermien im Körper (2-3 Tage vor Entfernung) jetzt durch die Hormone die im Körper waren eh "unbrauchbar" sind?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste