2. Das Ende der Mirena Zeit - Das Ziehen

Meine persönlichen Erfahrungen mit Mirena.

Benutzeravatar
Valy
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 31.01.2006, 13:12
Wohnort: bei Osnabrück

Beitragvon Valy » 02.02.2006, 20:08

Hallo Ihr :arrow: ,

ich trage die Mirena seit 10/2004 und habe seit ca. 8 Monaten starke gesundheitliche Probleme, ganz ähnlich wie bei Katja.
Außerdem kränkele ich seit Monaten, scheine jeden Infekt magisch anzuziehen..meine Hausapotheke quillt schon über vor freiverkäuflichen Arzneimitteln.

Auch ich dachte als möglichen Auslöser dabei an alles, aber nicht an Mirena.

Mein FA, der in letzter Zeit öfters das "Vergnügen" mit mir hatte, hat ausdrücklich zu mir gesagt, daß die Hormonspirale optimal liegt und nichts mit meinen Beschwerden zu tun haben kann.
Meinen depressiven Verstimmungen ( ist ganz schlimm, kenn mich gar nicht wieder :shock: , bin eigentlich sehr optimistisch und lebensfroh) würden auf ein verdrängtes Traumata oder Stess im Job hindeuten.
Na ja, für die anderen Beschwerden gabs auch irgendwelche Gründe, allerdings natürlich nicht hormonell bedingte, denn die Mirena würde nur lokal wirken und somit besonders mild und verträglich für Körper und Seele sein. Wenn er die Mirina entferne, würde das meinem Körper mehr schaden als nützen. :shock:
Auch meine Hausärztin konnte mir nur bei den Erkältungskrankheiten helfen, wirklich total frustrierend.. :roll:

Durch Zufall bin ich dann auf dieses Forum gestoßen und hab erstmal ganz viel gelesen und bin sehr dankbar für die vielen informativen Beiträge.

Ich bin jetzt ganz sicher, daß ich die Mirena nicht vertrage und werde morgen, am Freitag den 03.02.06, die Mirena ziehen lassen, egal wieviel Angst mir mein (noch)Frauenarzt macht! Drückt mir ganz fest die Daumen, daß alles glatt läuft!
Ich werde nicht eher gehen,bis das Ding draussen ist! :P

Viele Grüße aus dem Osnabrücker Ländle!

Jessica
27 Jahre,keine Kinder,von 8/04-2/06 Mirena

Benutzeravatar
Manu 1968
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 26.01.2006, 14:40
Wohnort: Hessen

2.Das Ende der Mirena Zeit-Das Ziehen.

Beitragvon Manu 1968 » 02.02.2006, 20:48

Hallo Jessica

ich wünsch dir viel Glück.Auch ich hatte bzw habe massive Probleme.Hoffe das dies bald besser wird!!! Meine FÄ redete mir auch ein, das die Mirena keine Schuld dran hat. Sie lehnte es ab sie zu ziehen. Daraufhin wechselte ich und schwupps ohne Disskusionen wurde die Mirena entfernt, mit dem Hinweis, dass es mehrere Frauen gibt ,die diese nicht vertragen.Ich verstehe nicht beide FÄ sind in der gleichen Stadt,das die eine nie von Beschwerden gehört hat . Naja kann man nichts machen.

Gruß Manu
2 Kinder, Mirena Tragezeit 3 1/2 J, ohne seit 02.11.05

Benutzeravatar
Valy
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 31.01.2006, 13:12
Wohnort: bei Osnabrück

Beitragvon Valy » 03.02.2006, 11:22

Hi Manu,

Vielen Dank!, in genau 30 min. hab ich den Termin !(zitter..)
Es ist wirklich traurig, das nicht alle Frauenärzte ihr Patientinnen so ernstnehmen, wie der zweite Arzt Dich.
Kommunikation und damit auch wertvoller Erfahrungsaustausch scheint für viele Ärzte ein Fremdwort zu sein..
Wie ging es Dir nach dem Ziehen?
Ist Dein Körper gut mit dem "Hormonentzug" klargekommen?

Ich muß jetzt los, hoffentich macht mir mein FA keine Angst, aber egal was er sagt, ich werd drauf bestehen, daß das Ding raus muß.

Liebe Grüße Jessica
27 Jahre,keine Kinder,von 8/04-2/06 Mirena

Benutzeravatar
Manu 1968
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 26.01.2006, 14:40
Wohnort: Hessen

2.Das Ende der Mirena Zeit- Das Ziehen.

Beitragvon Manu 1968 » 03.02.2006, 15:27

Hallo Jessica,

Jetzt hast du es geschafft!!! Supi!!! Ich habe immer noch Probleme. Manchmal denke ich es wird wieder schlimmer aber da muß ich jetzt genau wie viele andere hier durch. Ein paar Beschwerden sind auch besser geworden aber die wenigsten. Im Moment kämpfe ich schon mehrere Tage mit Schwindel, Kribbeln im Kopf, Taubheitsgefühl in Armen und Beinen. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe das es dir bald besser geht.

Gruß Manu
2 Kinder, Mirena Tragezeit 3 1/2 J, ohne seit 02.11.05

Benutzeravatar
Valy
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 31.01.2006, 13:12
Wohnort: bei Osnabrück

Beitragvon Valy » 03.02.2006, 16:04

Hi Manu :arrow: ,

vielen Dank! Ich fühle mich richtig befreit und gut. Ich habe heute ein richtiges " Hochgefühl",ganz toll. ( hatte ich schon lang nicht mehr)

Ich hoffe Deine Beschwerden bessern sich bald!
Nimmst Du momentan irgendwelche Hormone, oder hast Du nach dem Entfernen der Mirena nichts dergleichen verschrieben bekommen?

Ich hoffe, Dir geht es bald wieder viel besser!

LG Jessica
27 Jahre,keine Kinder,von 8/04-2/06 Mirena

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast