2 Jahre Goldlily: alles prima! (+ Hinweis zu Endometriose)

Alles rund um die Verhütungsmittel aus Kupfer.

Benutzeravatar
hormönchen
Aktives Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 26.03.2010, 17:49

2 Jahre Goldlily: alles prima! (+ Hinweis zu Endometriose)

Beitragvon hormönchen » 11.09.2012, 19:12

Hallo ihr lieben,

meine Erfahrungen zum Thema Spirale legen etc habe ich damals schon in einem anderen Thread niedergeschrieben:
http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =30&t=6203

Heute habe ich mich aber extra mal wieder angemeldet um hier einen der wenigen Langzeitberichte abzugeben. :)
Allerdings fällt dieser Bericht sehr kurz aus, denn ich habe noch nie zuvor so problemlos, unaufwendig und sicher verhütet. :mrgreen:
Also:

Ich (=junge Frau ohne Kinder) trage die Goldlily (Exclusive) nun schon seit 2 Jahren
und bin super zufrieden damit!!!
Ich habe weder Schmerzen, noch merke ich sonst was davon. Mein Blutungen sind weder stärker noch länger geworden.

__________________________________________________________________________________
Dazu aber noch ein wichtiger Hinweis:
3-4 Monate nach dem Einsetzen der Goldlily wurden meine Blutungen damals plötzlich stärker und schmerzhafter. Die Schmerzen waren so heftig dass ich in der Notaufnahme landete. Die dortigen Ärzte schoben das ganze natürlich auf die Spirale. Zum Glück habe ich mich gewehrt, die Spirale da gelassen wo sie war und einen anderen Arzt konsultiert. Letztendlich stellte sich dann auch heraus dass ich an Endometriose leide und die Schmerzen eben davon kommen und nicht von der Spirale. Heute behandel ich meine Endometriose mit natürlichem Progesteron und bin trotz immernoch vorhandener (aber inaktiver) Endometriose und trotz Spirale VÖLLIG SCHMERZFREI! ;)

Zur Endometriose (falls ihr nicht wisst was das ist):
Endometriose ist eine häufige, aber eben auch häufig unerkannte Erkrankung, die sich oft durch (starke) Regelschmerzen bemerkbar macht. Also liebe Frauen: wenn ihr an Regelschmerzen leidet, nehmt das nicht einfach so hin, lasst euch nicht erzählen das seie "normal"!!! Sprecht euren Gyn auf die Endometriose an. Denn bei 40-60% Prozent der Frauen mit Regelschmerzen liegt eine Endometriose vor!!!! Ach ja: und eine Endometriose ist NICHT via Ultraschall diagnostizierbar oder ausschließbar...lasst euch diesbezüglich also bitte keinen Bären aufbinden sondern bleibt dran ;)

Links zum Thema Endometriose:
http://de.wikipedia.org/wiki/Endometriose
http://www.endometriose-vereinigung.de/index.php?mod=4
http://www.endometriose-liga.eu/

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: 2 Jahre Goldlily: alles prima! (+ Hinweis zu Endometrios

Beitragvon Mondi » 12.09.2012, 12:17

Da hast aber Glück, dass du so behandelt wirst...die allermeisten Frauen bekommen gegen Endometriose irgend einen Hormonmist wie Mirena, Implanon, Cerazette oder 3-Monats-Spritze - gerne auch Kombipräparate im Langzeitzyklus...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
hormönchen
Aktives Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 26.03.2010, 17:49

Re: 2 Jahre Goldlily: alles prima! (+ Hinweis zu Endometrios

Beitragvon hormönchen » 02.03.2013, 23:41

@ Mondi: da hab ich nicht Glück, dass ich so behandelt werde, sondern das habe ich bewusst so durchgeboxt. Habe mich einfach selber informiert und meinen Willen durchgesetzt. ;)
....und dass es mir heute trotz allem blendend geht bestätigt, dass es richtig war

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: 2 Jahre Goldlily: alles prima! (+ Hinweis zu Endometrios

Beitragvon Mondi » 03.03.2013, 13:07

Dann bleibt nur zu sagen, dass es traurig ist, dass du das selber durchboxen mussest und die Ärzte dich nicht gleich so behandelt haben...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
hormönchen
Aktives Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 26.03.2010, 17:49

Re: 2 Jahre Goldlily: alles prima! (+ Hinweis zu Endometrios

Beitragvon hormönchen » 03.03.2013, 13:22

ja, da stimme ich dir zu. Ist echt schlimm wie wenig Ahnung manche Ärzte haben bzw wie sehr sie sich auf ihr einseitiges Bücherwissen versteifen. :(

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: 2 Jahre Goldlily: alles prima! (+ Hinweis zu Endometrios

Beitragvon Mondi » 03.03.2013, 15:27

Oder auch auf die Pharma pochen, die ihnen den Kopf tätscheln
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste