Kupferspirale als junge kinderlose Frau ?

Alles rund um die Verhütungsmittel aus Kupfer.

Benutzeravatar
Janosch91
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 30.09.2015, 19:40

Kupferspirale als junge kinderlose Frau ?

Beitragvon Janosch91 » 30.09.2015, 19:50

Hallo,

Ich, 24 war heute beim Frauenarzt. Beim vermessen meiner Gebärmutterwand kam leider raus das meine zu dünn für eine gynefix ist :( leider ...
Er sagte zu mir man könnte auch eine Kupferspirale setzen, die verstärkt allerdings die monatsblutung.
Nun meine Frage... Ich dachte immer das kupferspiralen nur für Frauen mit Kindern gedacht sind ??
Hat jemand Erfahrung ?
Er sagte eine Alternative wäre die jaydess, aber da hab ich ja dann wieder Hormone.
Nur mit Kondom zu verhüten ist mir zu unsicher da ich schonmal die Pille danach nehmen musste weil es gerissen ist....

Danke für alle antworten :)

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: Kupferspirale als junge kinderlose Frau ?

Beitragvon There » 01.10.2015, 19:37

Früher war das so, dass in Dt. nur für Mütter die CU-Spirale empfohlen wurde. Mittlerweile gibt es jedoch verschiedene Größen und zur besseren Verträglichkeit auch Spiralen mit einer Mischung aus Gold- und Kupferanteilen

http://www.kupferspirale.info/modelle-d ... oldspirale

Die werden natürlich weniger beworben, da verdient sichs einfach nicht so gut, weder am Präparat selber, noch an den danach (erhofften!!!) NWs (Schmerzmittel, Psychopharmaka, Arztbesuche, etc)

Mit wurde die erste CU-Spirale im Ausland lange vorm ersten Kind gelegt, mit 16, ich habe sie etwa 4 Jahre getragen und gut damit gelebt. Starke Menstruationsbeschwerden hatte ich auch vorher schon, aber das kann ich besser tolerieren, als die NWs der Mirena.

Hoffentlich ist das hilfreich, alles Gute!

Therese

Benutzeravatar
Vanessa84
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 09.02.2016, 16:27

Re: Kupferspirale als junge kinderlose Frau ?

Beitragvon Vanessa84 » 16.02.2016, 09:10

Hallo,

also ich stehe gerade auch vor der Entscheidung, mir nach Pille und Nuvaring eine hormonfreie Spirale einlegen zu lassen.
Vor ein paar Jahren hat man ja auch immer gehört, dass das nur Frauen machen sollten, die die nächsten 5 Jahre definitiv keine Kinder bekommen wollen.
Aber das hat sich laut meiner Frauenärztin ziemlich verändert. Sie hatte mir auch noch eine ganz neue Spirale gezeigt, die noch verträglicher sein soll (so aus, als wäre sie komplett aus Silikon).
Allerdings hätte die mich 350 statt 160 Euro gekostet.

Nunja, ich habe nächste Woche einen Termin für die neue Kupferspirale gemacht und hoffe, es geht alles gut. Wenn vorher noch die ganz große Panik kommt, kann ich ja auch noch absagen ;) Mir macht es ein bisschen, dass meine Mutter jahrelang sehr gut mit der Spirale zurechtgekommen ist :)

Von der Kupferkette haben mir jetzt aber eigentlich alle abgeraten (die wird auch immer gern kinderlosen Frauen wie mir angepriesen, weil sie dünner ist und die Gebärmutter bei jungen Frauen kleiner ist, wie mir exilhanseatin hier erklärt hat: http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... 097#p49097

Aber die Entscheidung muss wohl jeder für sich treffen.

Alles Gute,
Vanessa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste