GENERVT !!! Wie sicher ist denn nun NFP ?

Alles rund um die natürliche Verhütung (NFP).

Benutzeravatar
be.myself
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 22.01.2011, 16:34

GENERVT !!! Wie sicher ist denn nun NFP ?

Beitragvon be.myself » 24.04.2012, 18:47

Hallo ihr Lieben,

bei mir hat sich so einiges geändert ... ein neuer Partner ist in mein Leben getreten.
Nachdem ich vor 1 Jahr die Mirena entfernen habe lassen (wegen furchtbarer Nebenwirkungen), habe ich mit meinem Ex-Partner
mit NFP in Kombi mit LEA Contraceptivum an den fruchtbaren Tagen verhütet. Ich bin nicht schwanger geworden und habe mich sehr wohl mit der Methode gefühlt. Dazu muss man aber sagen, dass es auch nicht schlimm gewesen wäre, wäre ich schwanger geworden.

Nun habe ich aber einen neuen Partner und schwanger werden passt mir daher so gar nicht in den Kram ... Hormone aber auch nicht :(
Ist NFP denn sicher genug? Laut Pearl Index ja 0,3 ... Lea allerdings nur 2-3 (immerhin besser als Kondom).

Über Goldlily und Gynefix habe ich auch schon nachgedacht, aber erstere soll so blöde Nebenwirkungen haben und bei zweiterer habe ich etwas Schiss, mir etwas in den Unterleib bohren zu lassen :shock:

Ich bin nur noch genervt ... so mag man doch keinen Sex mehr haben :P

Irgendwelche Erfahrungen oder Tipps?

Gruß, be.myself

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: GENERVT !!! Wie sicher ist denn nun NFP ?

Beitragvon Mondi » 25.04.2012, 12:58

Hey du :-)

den PI den du da für das LEA nennst,kann ProFamilia aber nicht bestätigen ;-) Der PI den sie ermittelt haben,ist schlechter als der eines Kondomes (und wir denken alle daran,Kondome schützen auch vor AIDS und HI-Viren sind viel kleiner als Spermien...dann können die kleinen Latexteile ja wohl längstens vor ner Schwangerschaft schützen-wichtig ist halt (is bei der Pille aber genauso!), dass man sie richtig anwendet!! Sprich, nich kaputtmachen beim Öffnen,keine ölhaltigen Substanzen rankommen lassen (Handcreme!!!) und DIE RICHTIGE GRÖßE benutzen!! Ja,es gibt da sehr viele verschiedene Größen....).
Die GyneFix wird nicht hineingebohrt ;-) Am oberen Ende der Kette ist ein winziger Nylonknoten (oder sonst ein Material..weiß nich mehr genau,was das war) und der wird mit einer Art Nadel in die Gebärmutterdecke gestupft - das merkt man normalerweise überhaupt nicht und dabei entsteht auch nur eine minimale Wunde.
Du kannst ja gerne mal im NFP-Forum in der Abteilung "Verhütung" dich durch den GyneFix-Thread und den Goldlily-Thread durchlesen. Aber nochmal - das LEA ist alles andere als sicher!!!
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
be.myself
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 22.01.2011, 16:34

Re: GENERVT !!! Wie sicher ist denn nun NFP ?

Beitragvon be.myself » 08.05.2012, 17:14

Ich bin weiterhin genervt :(

Hier gibt es einfach keinen guten Frauenarzt ... Bin gerade aus ner Praxis geflüchtet, weil ich mich dort dermaßen unwohl gefühlt habe. Wollte mich eigentlich über Gynefix informieren lassen. Toll ... jetzt bin ich so schlau wie zuvor *grummel*

Denke gerade ernsthaft wieder drüber nach, doch wieder was mit Hormonen zu nehmen, weil ich schon so viel negatives auch über die Kupferspirale und Kupferkette gelesen habe, vonwegen verrutschen und so ...

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: GENERVT !!! Wie sicher ist denn nun NFP ?

Beitragvon Mondi » 09.05.2012, 12:37

und das verrutschen is für dich negativer als ein erhöhtes thrombose- und krebsrisiko,dass die künstlichen hormone die schilddrüse schädigen und und und ??? Ich würde dir raten,geh nochmal zu nem anderen Gynefix-Arzt.
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
polly
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2013, 09:29

Re: GENERVT !!! Wie sicher ist denn nun NFP ?

Beitragvon polly » 03.04.2013, 10:48

Wie hast du dich entschieden? Ich habe ja ein ganz ähnliches Problem, und auch das Thema "wie weit glaube ich meinem Gyn" :cry:

Benutzeravatar
lieschen
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2014, 12:07

Re: GENERVT !!! Wie sicher ist denn nun NFP ?

Beitragvon lieschen » 30.05.2014, 17:32

Wie hast du dich entschieden? Ich habe ja ein ganz ähnliches Problem, und auch das Thema "wie weit glaube ich meinem Gyn" :cry:
Würde mich auch sehr interessieren, ähnliches Problem!

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: GENERVT !!! Wie sicher ist denn nun NFP ?

Beitragvon Mondi » 31.05.2014, 16:28

Das ist ja das Dumme - als medizinischer Laie weiß man eigentlich nie, ob die Therapie sinnvoll ist oder nur Geld einbringen soll.
Aber generell darf frau halt nicht vergessen, dass Ärzte nur Geld bekommen, wenn wir krank sind. Es hilft also nur, sich vll eine Zweitmeinung ein zu holen (nicht unbedingt bei nem anderen Gyn- der andere kommt vll auf eine noch gewinnträchtigere Idee bzw. "eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus")- unter Umständen bei der Hormonselbsthilfe oder vll auch hier- hier haben ja auch einige bisschen Ahnung.
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast