Ernährung und Co.

Benutzeravatar
Kooper
Aktives Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 03.11.2013, 13:27

Re: Ernährung und Co.

Beitragvon Kooper » 15.10.2016, 14:58

" Vor den Kindern konnte man bei mir vom Boden essen, Heute wird man satt davon"----
:smile_rofl: :smile_rofl: :smile_rofl:
Aber man tut Dinge wie, Weichspüler weglassen, Schaumbäder reduzieren , sich nicht unnötig mit Deos einsprühen... Ich denke wenn wir alles schon reduzieren , dann ist es schon ein Großteil Gift was unser Körper nicht abbauen muss
:smile_clapping: Genau !!! Alles wird niemand schaffen, der Anspruch wäre auch zu hoch, aber durch die Mirena-Erfahrung tun viele hier schon mehr, als sie sonst getan hätten, zumindest ist das bei mir so.
Über Alu im Deo und Fluorid in der Zahnpasta hab ich mir früher nämlich nie Gedanken gemacht.
Kooper, Baujahr 1970, in Partnerschaft, keine Kinder
1. Mirena 2003 - 2009, 2. Mirena 2009 - 2013


Was bringt den Doktor um sein Brot ?
a) die Gesundheit b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth

Benutzeravatar
litarr
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 15.04.2020, 14:29

Re: Ernährung und Co.

Beitragvon litarr » 16.10.2021, 16:14

Also ich muss ja sagen, dass ich versuche, so gesund es geht mich zu ernähren. Manchmal klappt es und manchmal nicht.
Ich baue sogar selbst an. Da suche ich mir meistens online meine Informationen.
Gefunden habe ich bei https://helpmag.de/salbei-richtig-giessen-das-muessen-sie-zu-wassermenge-und-zeitpunkt-wissen/ dann auch eine echt gute Seite, wo ich mich zum Salbei informiert habe.
Mit dem habe ich noch einige kleine Probleme.

Aber sonst koche ich frisch und muss auch sagen, dass es mir bisher wirklich gut gelingt.

Es muss aber jeder für sich entscheiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste