hier bin ich, sasahexe

Alles rund um die Dreimonatsspritze.

Benutzeravatar
sasahexe
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 20.08.2005, 09:43

hier bin ich, sasahexe

Beitragvon sasahexe » 22.08.2005, 22:24

hi und guten abend,
ENDLICH habe ich den weg hierher gefunden!
ich kämpf mich mal durch die postings hier durch :D .
für alle, die mich nicht kennen, stelle ich mich einfach mal vor!
ich bin 28 jahre alt und lebe seit ende februar spritzenfrei. die 3MS habe ich ca. 1,5 jahre bekommen, davor habe ich ca. 10 jahre mit der pille verhütet. nach "absetzen" der spritze habe ich nach ca. 40 tagen eine abbruchsblutung gehabt, daraufhin folgten zyklen von 35-45 tagen, in der regel mit eisprüngen. dieser zyklus nervt mich tierisch. ich bin am 33 ZT, kein eisprung in sicht und seit tagen stechen, schmerzen, drücken in der unterleibsgegend. morgen werde ich deshalb zum arzt gehen!
meine "nachspritzenzeit" habe ich mit menodoron und frauenmanteltee "versüßt". auf das menodoron bin ich dank lys gekommen und muss sagen, dass es bei mir voll angeschlagen hat! frauenmanteltee trinke ich seit ende februar regelmäßig.
warum ich mit der spritze verhütet habe?!?!? faulheit und eine günstige alternative zur pille (in frankreich kostet die spritze 3,35 euro). warum habe ich aufgehört?? weil meine libido noch nicht mal im untergeschoss zu finden war... (ääääääääääh, sex?? wie schon wieder?? wir hatten doch erst vor 6 monaten sex..) auf dauer hält das eine beziehung nicht aus....
falls ihr fragen habt, fragt...
es grüßt euch
sasa :arrow:

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

Beitragvon lysistrata » 23.08.2005, 08:09

hallo sasahexe!

schoen, dass du "rueber" gefunden hast. :arrow:

lg,
lys
pille von 18 - 25; 3MS von 25 - 35; seit 09/02 ohne hormonbeschuss und unterbunden;

Benutzeravatar
janis
Aktives Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 25.05.2004, 17:37
Wohnort: bei Nürnberg

Beitragvon janis » 23.08.2005, 09:10

Hallo auch,

mal ne kurze Frage: Was ist Menodoron? Ich meine, welchen Wirkstoff beinhaltet es und was soll es genauer bewirken?

Grüßle Janis
44 Jahre, 2 Kinder, gut 2 Jahre Mirena, seit 6/04 ohne

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

Beitragvon lysistrata » 23.08.2005, 09:31

menodoron ist der prokuktname eines pflanzlichen mittels von der firma weleda. es ist ein mix diverser pflanzenextrakte und hilft, den zyklus der frau zu regulieren oder eben auch mal in schwung zu bekommen.

das mittel gibt es - zumindest in oesterreich - rezeptfrei in der apotheke.

ciao,
lysistrata
pille von 18 - 25; 3MS von 25 - 35; seit 09/02 ohne hormonbeschuss und unterbunden;

Benutzeravatar
sasahexe
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 20.08.2005, 09:43

Beitragvon sasahexe » 25.08.2005, 22:04

hihi,
ich habe das menodoron in der BRD auch rezeptfrei bekommen. ich meine, dass es so ca. 14 euro gekostet hat, bin mir aber nicht mehr sicher...
lg und schönen abend,
sasa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast